Dr. Univ. Florenz Benita Auffinger
Arztpraxis für Privatpatienten & Selbstzahler

Mensch und Medizin – ganzheitlich Heilen

Der Fortschritt der Schulmedizin hat dazu beigetragen, dass wir länger leben können. Durch die Entwicklung von chemischen Medikamenten und Operationstechniken haben wir viele tödliche Erkrankungen in den Griff bekommen.

Allerdings wird der Mensch in unserer Technik orientierten Medizin all zu leicht einer Maschine gleichgestellt, die durch chemische Stoffe, Reparaturen und Ersatzteile funktionstüchtig gehalten werden kann.

Zahlen belegen jedoch, dass wir durch die Schulmedizin alleine nicht gesünder geworden sind.

Wir leben im Durchschnitt länger, aber chronische Erkrankungen wie Allergien, Asthma, Neurodermitis, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck Herzinfarkt und Schlaganfall nehmen in bedrohlichem Masse zu und führen trotz statistisch höherem Lebensalter zu einer beträchtlichen Einschränkung der Lebensqualität.

Wie in anderen Bereichen unseres Lebens, hat sich gezeigt, daß sich ganzheitliches Denken und Handeln sehr positiv auf uns auswirkt. Die ganzheitliche Medizin ist die Konsequenz aus den bisherigen Erfahrungen.

Zielstrebig tastet man sich deshalb wieder an alte Traditionen der Naturheilkunde heran und versucht sie, in Kombination mit modernen Methoden anzuwenden. Denn die Natur kann viel. So viel, daß wir daraus ganz besondere und außergewöhnliche – weitgehend nebenwirkungsfreie – Therapien und Therapiekonzepte für eine Vielzahl von Krankheitsbildern entwickelt haben.

Unsere Behandlungskonzepte folgen einer umfassenden individuellen Diagnostik, mit einem kombinierten Therapieplan, der körperliche, immunbiologische und seelische Aspekte eines Krankheitsgeschehens berücksichtigt.